Wohnpark Maurichgasse
144 x Wohnen

Ort Wien 10

BGF 12.200m²

Status gebaut

Baujahr 2006-2008

Typologie Wohnen

Freiraumplanung DnD Landschaftsarchitektur

Bauträger GEWOG/ARWAG

Architektonisches Konzept

Das Planungsgebiet liegt auf einem ehemaligen Kasernenareal.
Städtebauliches Ziel war es, die Barriere, die die Kaserne bisher darstellte zu durchbrechen und neue Signifikanz zu erzeugen. Dazu wurden vier Zeilen über das Areal angeordnet. Durch die verschiedenen Längen der Zeilen wurden differenzierte Raumabfolgen geschaffen. Wege wechseln mit Plätzen, allgemeines Grün mit privaten Gärten.

Das Konzept ermöglicht neue Wegeverbindungen, die als Aufwertung im städtischen Bereich und seinem Fußwegenetz zu werten sind. Zu Beginn einer Zeile wurden „Kopfbauten“ ausgebildet in deren Erdgeschoss sich die Haupteingänge mit Durchgängen zur Gartenseite befinden, sowie die Foyers und Allgemeinräume. Diese Köpfe markieren die Übergänge von öffentlichen zu halböffentlichen und privaten Bereichen. Somit ist im Gebiet ein weicher Übergang von öffentlichem Straßenraum bis zum privaten Mietergarten
erlebbar.

Wie beim Städtebau wird auch dem architektonischen Konzept ein klar
strukturiertes Schema zugrunde gelegt, das in einer Bandbreite von Möglichkeiten ein differenziertes Angebot von Wohnraum bietet. Die Erschließung erfolgt über Laubengänge bzw. bei den Kopfbauten im Spänner. Die Wohnungen sind südwestorientiert. Auf die Besonnung und den Freiraum jeder Wohnung wird besonderes Augenmerk gelegt.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now